Das Zirbenholz wird seit Jahrhunderten in der Alpenregion zu Schlafmöbeln, Schränken und verschiedensten anderen Produkten verarbeitet. Durch eine entsprechende Bewirtschaftung, bei der aus forstwirtschaftlicher Sicht der Wald verjüngt werden soll, ist die Gewinnung nicht nur sinnvoll, sondern auch nachhaltig.

Warum Zirbenmöbel vom Wohlfühleinrichter?

Schon bei der Ernte des Baumes in der passenden Mondphase beginnt die Holzauswahl und die Nachhaltigkeit des Zirbenmöbels.

Die Herkunft des Materials genau zu kennen ist Ulrich Bodamer besonders wichtig. "Sein" Zirbenholz wächst im Südtiroler Sarntal in einem Wald im Privatbesitz und er erklärt:  "Wir kennen den Platz, an dem die Zirbenmöbel unserer Kunden wachsen, und wir kennen den Spediteur persönlich, der uns das sorgsam geschützte Holz transportiert".

Nach der Anlieferung beginnt die spannende Phase des Sortierens und Zusammenlegens zu harmonischen Kombinationen.

Nach dem Abrichten und Aushobeln der Zirbe werden passend zur jeweiligen Gestaltung die Zirbenstücke zu Bohlen und Brettern verleimt.

Nach erneutem Hobeln und Schleifen ist das Material bereit für die Formatierung und weitere Verarbeitung sowie schließlich die selbstverständlich metallfreie Verbindung. Nach dem Zusammenbau bekommen die Möbel Ihren Feinschliff um dann bei Ihnen zu Hause für „ewig“ Ihren betörenden Duft zu verbreiten.

Zirbenholzmöbel - angenehm und wohltuend

Die Zirbe ist in der Alpenregion sowie in den Karpaten beheimatet und zählt zu den Kieferngewächsen. Bekannt ist der robuste Nadelbaum auch unter dem Namen Zirbel, ihr lateinischer Name lautet Pinus cembra. Liebevoll wird die Zirbe in ihrer Heimat auch als Arve bezeichnet - die Königin der Alpen.

Der genügsame Baum wächst in der Gebirgsregion ab einer Höhe von ca. 1400 Metern, ist frostunempfindlich und hat keine besonderen Ansprüche an den Standort. Die bläulich grünen Nadeln werden 4 bis 8 cm lang und die Bäume bilden nach einer Blütezeit bis zu 8 cm großen Zapfen mit fettreichen Samen, die als Spezialität gelten.

Die Lebenserwartung einer Zirbe liegt zwischen 200 bis 400 Jahren. Unter besonderen Umständen können einzelne Exemplare sogar bis zu 1000 Jahren alt werden.

Markant ist das wohlriechende Holz, dessen Aroma sich durch seine ätherischen Öle viele Jahre hält. Der warme und blumige Duft erinnert an einen Waldspaziergang und verändert sich im Laufe der Zeit.

Das frische Holz weist eine helle, gelbe Farbe aus. Je nachdem, wie lange und intensiv es dem Sonnenlicht ausgesetzt ist, entwickelt es einen dunkleren und wärmeren Farbton.

Nicht nur durch seinen betörenden Geruch und seine ästhetische Maserung ist das gut zu bearbeitende Holz sehr beliebt. Dem Zirbelholz wird eine äußerst positive Wirkung auf den gesamten Organismus zugesprochen. Besonders angenehm wird der würzige Waldgeruch in Schlafzimmern empfunden und sorgt für eine erholsame und regenerative Nachtruhe.

Innovative Möbel aus Zirbe können die Herzfrequenz positiv beeinflussen und eine unangenehme Wetterfühligkeit reduzieren. Eine sehr gute Wirkung soll das einzigartige Holz auf einen instabilen Kreislauf haben und auf den gesamten Organismus.

Gegen Pilze und Bakterien hat es eine toxische Wirkung und kann negative Luftschadstoffe beeinflussen sowie unangenehme Gerüche neutralisieren.

Montag
7:30 - 17:00 Uhr
Dienstag
7:30 - 17:00 Uhr
Mittwoch
7:30 - 17:00 Uhr
Donnerstag
7:30 - 17:00 Uhr
Freitag
7:30 - 17:00 Uhr
Um Sie optimal bedienen zu können, bitten wir um eine vorherige Terminvereinbarung. Gerne Auch individuelle Termine möglich.

Bodamer

Sie suchen einen Partner mit handwerklicher Tradition und kundenorientiertem Handeln – dann ist Bodamer – Inneneinrichtungen Ihr Partner.

© 2018 bodamer.de. Alle Rechte vorbehalten.